Gabi ist freudig überrascht, dass sie von der verstorbenen Walburga Balsen in ihrem Testament bedacht wurde. Die verwitwete alten Dame war jahrelang ihre treue Kundin. Doch die missgünstigen Verwandten der Verstorbenen protestieren: Sie unterstellen Gabi Erbschleicherei. Als sich herausstellt, dass die wertvolle Briefmarkensammlung der Toten geplündert wurde, wird sie sofort verdächtigt. Prompt findet die Polizei bei der Familie Bruhns-Mcomos einige der fehlenden Marken. Für Themba und die Pfefferkörner ist klar: Jemand versucht, ihr den Diebstahl in die Schuhe zu schieben.